Schriftgröße ändern
A A A

Der Verein

Rosenheimer Weg gegen Vergesslichkeit




Im Rahmen des Bundesmodellprogramms "Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz" wurde das Projekt "Rosenheimer Weg gegen Vergesslichkeit" von 2014 - 2016 durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

 

 

Bundesmodellprogramm
"Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz"

Gefördert vom:

____________________________________________________________________

 

 

Weitere Informationen zum Rosenheimer Weg gegen Vergesslichkeit finden Sie auch unter  Arbeitskreis Netzwerk Demenz 

__________________________________________________________

Schulungen zum Umgang für Menschen mit Demenz

Wie gehen wir um mit Menschen mit Demenz?

Wie spreche ich jemanden an, der an Demenz erkrankt ist?

Woran merke ich überhaupt, dass er/sie Hilfe benötigt?

Bis 2016 bot unser Verein Basisschulungen mit vielen interessanten und zielgruppenspezifischen Informationen rund um das Thema "Umgang mit Demenz" an.
Die Kosten für die Schulungen wurden aus den Mitteln des Vereins getragen.
Die Schulungen stellten einen Teil des Projektes "Rosenheimer Weg gegen Vergesslichkeit" dar, das im Rahmen der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wurde.

_____________________________________________________________________

Der Wirtschaftliche Verband Rosenheim und der Rotary Club Rosenheim unterstützen "Pro Senioren Rosenheim e.V." dabei, Rosenheim zu einer demenzfreundlichen Kommune zu machen

Das Projekt "Rosenheimer Weg gegen Vergesslichkeit", das auch von den Lokalen Allianzen und dem BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) gefördert wird, konnte durchstarten, weil neben einigen privaten Sponsoren der Wirtschaftliche Verband und der Rotary Club Rosenheim mit sehr großzügigen Spenden die Finanzlücke aufgefüllt haben, um die Nachhaltigkeit des Projekts zu sichern.